Petri Heil

Angeln mit Urlaubslizenz

Kleines Meer, riesen Fische: Die Müritz ist ein Eldorado für anspruchsvolle Angler. Besonders zwischen Waren und Röbel lohnt es sich, für die ganz großen Fische die Angel auszuwerfen. Hier fühlen sich Zander und Hecht wohl. Aber auch in den flachen Bereichen der Gewässer können Sie fündig werden, denn weitere für das Revier gemeldete Fischarten sind Aal, Brassen, Karpfen, Rotauge, Rotfeder und Schleie. Der häufigste Raubfisch der Müritz aber ist der Barsch, den Sie über die ganze Saison fangen können. Profis geben den Tip, die Möwen gut zu beobachten: Stürzen sich die Möwen kreischend auf die Wasseroberfläche, dann sind die
Barsche nicht weit.

Um die Rute auswerfen zu können, brauchen Sie zwei Dinge: Den Fischereischein und die Angelkarte. Sollten Sie nur mal so im Urlaub zu Petris Jünger werden wollen, so lassen Sie sich einfach einen Touristenfischereischein (gilt 28 Tage) ausstellen. Obwohl der Touristenfischereischein erst für Angler ab 10 Jahren möglich ist, müssen Ihre Kinder bis 10 Jahre nicht zuschauen.

Kinder unter 10 Jahren benötigen keinen Fischereischein und keine Angelkarte. Sie können bei einem Angler der über 18 Jahre alt ist und alle nötigen Dokumente besitzt mitangeln. Insgesamt darf aber die max. Anzahl von 3 Ruten des Anglers nicht überschritten werden.

Alle nötigen Dokumente stellen wir Ihnen gern aus. 

Informationen & Anträge

Kontaktdaten

  • Müritz-Yacht-Management e.K.
  • Müritzstraße 65
  • 17248 Rechlin

  • info@mueritz-yacht.de
  • +49 39823 27081
  • +49 39823 27083